Wettkampf Dudweiler

Viele Bestzeiten und Pflichtzeiten für die Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften des KSK

Am Wochenende starteten die Schwimmerinnen und Schwimmer der SK Kaiserslautern auf der Langbahn in Dudweiler. Die 50m Bahn, auf der die Aktiven in den Osterferien acht Tage intensives Training in Frankreich absolviert hatten, war ihnen nicht ganz unbekannt. Nun konnten sie zeigen, wofür sich die Strapazen gelohnt hatten und die Erfolge können sich sehen lassen: Lea Korn (`02) sicherte sich über 200m Schmetterling den ersten Platz in einer neuen eigenen Bestzeit von 2:49,44 Min. Ebenfalls eine sehr gute persönliche Bestzeit konnte Sophia Horbach (`04) über die 200m Freistil (2:22,66 Min) zeigen und belegte damit den dritten Platz in ihrer Altersklasse.

Annika Zimmerer, Andrew Hendrickson und Lotta Eschbach konnten an diesem Wochenende die Pflichtzeiten für die Meisterschaften knacken: Lotta Eschbach (`05) buchte ihr Ticket zu den Süddeutschen Meisterschaften Ende des Monats in Erlangen über 50m Rücken (34,62 Sec), bei 200m Rücken verpasste sie die Pflichtzeit nur ganz knapp. Zusammen mit Andrew Hendrickson (`04), der über die 50m Schmetterling (29,03 Sec) die Pflichtzeit erreichte, und Annika Zimmerer (`04: 50m und 100m Rücken) starten sie gemeinsam in Erlangen. Annika hatte im Vorfeld bereits die Pflichtzeiten über 50m und 100m Rücken erreicht, Andrew startet in Erlangen über 50,100 und 200m Freistil.

Annika kann sich nach diesem Wochenende auch nach einem Hotel in Berlin umschauen: die Pflichtzeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften knackte sie über 50m Freistil (28,65 Sec) und 100m Freistil (1:02,23 Min). Die Woche kann sie gemeinsam mit Andrew verbringen, der sich bereits über 50 und 100m Freistil qualifiziert hatte.

Gesamt war es ein erfolgreiches Wochenende für die Starterinnen und Starter aus Kaiserslautern: „Es ist schön zu sehen, dass sich die Mühen des Trainingslagers gelohnt haben und so viele Aktive ihre persönlichen Bestzeiten verbessern konnten und einige Pflichtzeiten für Meisterschaften geknackt wurden!“, sagt Mirko Obradovic, Cheftrainer der Schwimmer.

Marie Allmann (`08) holte über 50m und 100m Rücken den zweiten Platz, Léon Wilke (`02) ebenfalls den zweiten Platz über 100m Rücken und 200m Lagen, Mats Eschbach (`07) schwamm in einer klasse Zeit von 1:28,05 Min über 100m Rücken auf den ersten Platz. Leon Pierre-Louis (`08) konnte bei all seinen Starts den ersten Platz erreichen und seine persönlichen Bestzeiten verbessern.

In der Besetzung Lotta Eschbach, Leon Birich, Linnea Krummenauer und Leon Pierre-Louis konnte die 4x50m Freistilstaffel den zweiten Platz sichern und gleichzeitig in 2:14,56 Min einen neuen Vereinsrekord aufstellen.

Trainingslager Vittel - ein Erfahrungsbericht 🙂
Einladung zur Mitgliederversammlung