51. Internationalen Schwimmfest in Worms

Geglückter Auftakt in die neue Schwimmsaison

Am Wochenende starteten auf dem 51. Internationalen Schwimmfest in Worms zehn Schwimmerinnen und Schwimmer des SK Kaiserslautern. Im Fokus: die 400 Meter Strecken.

Je über die 400 Meter Freistil und 400 Meter Lagen starteten die jungen Mädchen und Jungs am Samstag Mittag über die nicht immer sehr beliebten langen Distanzen. Gilt es hier vor allem, sich die Kräfte gut einzuteilen, nicht zu schnell und nicht zu langsam zu starten und seinen eigenen Schwimmrhythmus zu finden. Gut in diesen Rhythmus fand sich die 15-jährige Lea Korn, die über beide Distanzen gute Zeiten erschwamm. Die 400 Meter Freistil schwamm sie in 5:00,62 Minuten, was ihr den dritten Platz in ihrer Altersklasse sicherte. Und in einer Zeit von 5:56,43 Minuten in der Lagenstrecke konnte sie sich über einen ersten Platz freuen. Ebenfalls zwei erste Plätze sicherte sich Alice Kantorez (04) und konnte Bestzeiten liefern.

Auf dem Treppchen auf Platz zwei in der Jahrgangswertung der Mädchen 2005 kam Linnea Krummenauer, auf ihre Zeit von 5:20,95 Minuten kann sie stolz sein. Cheftrainer Mirko Obradovic zeigt sich zufrieden: „Die Saison ist gut gestartet. Zwar sind wir krankheitsbedingt mit nur einer überschaubaren Anzahl von Schwimmerinnen und Schwimmern angetreten, mit den Leistungen bin ich aber durchaus zufrieden!“

Ausgezahlt haben sich hier die vielen Stunden und noch mehr Kilometer, die die Aktiven in den letzten beiden Ferienwochen in ihre Vorbereitung investiert haben und auch mit Schulbeginn wieder in ihren Trainingsrhythmus gefunden haben. Auch ein Schulwechsel hat bei Franziska Kleber keine Leistungsbrüche verursacht, sie sicherte sich über beide Distanzen den zweiten Platz in ihrer Altersklasse und kann mit ihrer Leistung zufrieden sein. Zufrieden kann auch Niklas Birich über seine neue Bestzeit über 400 Meter Freistil sein, auch wenn diese Freude eventuell etwas getrübt ist. Er schwamm ein gutes Rennen, fand schnell seinen persönlichen Rhythmus und schlug erleichtert an die Wand – leider jedoch bereits nach 350 Meter. Trotz dieser kurzen Unterbrechung konnte er seine Bestzeit auf 5:35,71 Minuten verbessern, auch wenn jetzt klar ist, dass er noch schneller sein kann.

Auch hinter den Kulissen des SK Kaiserslautern laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: in drei Wochen steht das 51. Nationale Schwimmfest im Monte Mare in Kaiserslautern an.

Wettkampf in Simmern
Pressebericht RLP Meisterschaft 2016